Senioren-Union interessiert sich für die Stadtentwickelung Fröndenberg /Ruhr


Beitrag vom 12.02.2020


Der erste Vorsitzende, Rudi Hölmer, begrüßte die zahlreichen Mitglieder und Gäste bei Kaffee und Kuchen und wünschte einen informativen Nachmittag  mit dem städtischen Beigeordneten Heinz- Günter Freck.

Nach der Begrüßung informierte der Beigeordnete und Kämmerer Freck die Zuhörer , über seine achtjährige Tätigkeit in Fröndenberg. Ich tue meine Arbeit in der Stadt Fröndenberg gerne. ( ISEK integriertes Stadtentwicklungskonzept der Innenstadt Fröndenberg/Ruhr)

Die aktuellen Kernthemen sind zurzeit, die  Neugestaltung des Marktplatzes, die Umgestaltung des Bruayplatzes, Standortfrage der Feuerwehren, die Karlstrasse-Planung, Tourismus fördern damit unserer schönen Ruhrstadt gut ankommt. Es wird  dieses nun auch mit dem Ausbau des Breitbandobjektes klappen, so die Ausführungen des Beigeordneten. Zusagen für Fördergelder liegen der Stadt bereits vor,  unter anderem Teil der Leader-Region “Börde trifft Ruhr“ Die Erhaltung des Einzelhandelsstandort –und Zentrenkonzept.

Als einen sehr wichtigen Erfolg ist der ausgeglichene Haushalt der ohne Kassenkredit auskommt. Ohne solide Finanzen ist eine Verbesserung der Lebensqualität der Menschen nicht möglich.
Nach einigen Nachfragen und Diskussion waren die Zuhörer auf einen guten Kenntnistand der Stadt und ihrer Zukunft.

Rudi Hölmer bedankte sich auch im Namen der Zuhörer bei dem Beigeordneten Herrn Freck für das aufschlussreiche Referat.

Friedrich Westermann




 












Scroll to Top