Gute Nachricht für Fröndenberg


Beitrag vom 13.11.2020

Gute Nachrichten zum Wochenende für Fröndenberg gibt es aus dem Bauministerium NRW, unter der Leitung unserer heimischen Ministerin Ina Scharrenbach aus Kamen. Wie Olaf Lauschner, Vorsitzender der CDU Fröndenberg erfahren hat, darf sich Fröndenberg auf ein Fördergeld in Höhe von 51408 Euro aus dem "Programm zur Förderung unserer Innenstädte und Zentren" freuen.

Von dem Fördergeld kann die Stadt z. B. leerstehende Ladenlokale anmieten oder ähnliches, um die Innenstadt aufzuwerten. Nach dem der Marktplatz nun saniert wurde, kann mit dem Fördergeld die Innenstadt sicherlich eine weitere Attraktivitätssteigerung erfahren, ist sich Lauschner sicher.





 












Scroll to Top